,

40 Jahre Tanzclub - Unser Jubiläumsball

40 Jahre UBS Tanzclub galt es gebührend zu feiern und zu begehen. Über 100 Tanzbegeisterte fanden sich am 20. November in Uitikon Waldegg, im Ballsaal des Gasthauses Dörfli zu einer rauschenden Ballnacht ein. Neugierig erwarteten sie, was wohl das Ballkomitee unter der Leitung von Ivano Lombardi im festlich geschmückten Ballsaal für sie auf die Beine gestellt hatte...

Das war unsere schöne Ballnacht

 

40 Jahre UBS Tanzclub galt es gebührend zu feiern und zu begehen. Über 100 Tanzbegeisterte fanden sich am 20. November in Uitikon Waldegg, im Ballsaal des Gasthauses Dörfli zu einer rauschenden Ballnacht ein. Neugierig erwarteten sie, was wohl das Ballkomitee unter der Leitung von Ivano Lombardi im festlich geschmückten Ballsaal für sie auf die Beine gestellt hatte.

Ein gemütlicher Apéro gab den Gästen ausreichend Zeit, sich zu begrüssen. Nach dieser schwierigen Pandemiezeit war das Willkommen umso herzlicherer, es gab vieles zu erzählen und auszutauschen.

Danach wurden die Gäste an die Tische gebeten.

Unsere Präsidentin Caroline Grässle begrüsste die Tänzerinnen und Tänzer des Tanzclubs, die Gäste und speziell den Arbeitnehmer-Vertreter der UBS, Markus Nägeli.

Dann kam der erste Höhepunkt: Sonja stellte die Musiker Charly und Noelle vor und kündigte die Balleröffnung an.
In wunderschöne Biedermeier-Kostüme gekleidet, geleiteten acht Tänzer ihre Partnerinnen, bedacht mit viel Applaus und Bewunderung, aufs Parkett. Der alsbaldigen Aufforderung „Alles Walzer“ folgten die übrigen Ballgäste gerne und strömten ebenfalls aufs Parkett.

Der Genuss des köstlichen Drei-Gänge-Festmenüs, das von der Küchenbrigade des Gasthaus Dörfli nach allen Regeln der Kochkunst zubereitet worden war, wartete.

Die Zeit war dann gekommen, dass Caroline das Wort nochmals ergriff. In einer launigen Rede berichtete sie kurz über den Werdegang des Clubs und wies nochmals auf die Änderungen im neuen Jahr 2022 hin.

Was hatte sich alles seit der Gründung des Clubs ereignet. 1981 wars, als der Club gegründet wurde, zu einer Zeit als Ronald Reagan zum 40. Präsidenten der USA gewählt wurde, Paris Hilton das Licht der Welt erblickte und später als erstes „it-girl“ eine neue Berufsgattung und ein neues Geschäftsmodell gründete, MS-DOS vorgestellt wurde, das die Basis legte für die Entwicklung und Verbreitung des PCs bis zu den heutigen Laptops und Smartphones und sie zu guter Letzt als ihr persönlich wichtigstes Ereignis ihren Patrick kennengelernt hat.

Nach diesem kurzen humorigen Rückblick wurde es wieder etwas ernster. Eine eigentliche Zäsur im Club findet gerade statt. Unsere langjährigen Tanzlehrerin Sonja Koffel Wenzler, notabene Gründungsmitglied des Clubs, hat während all den Jahren bis heute mit grossem Engagement den Club mit seinen diversen Tanzgruppen geleitet. Sonja hat sich entschieden, ab dem neuen Jahr ihre Tätigkeiten im Club zu reduzieren und sich nur noch auf die Tanzgruppe am Donnerstag Nachmittag zu fokussieren. Ihre dadurch gewonnene Freizeit will sie aktiv mit ihrem Partner Ruedi verbringen. Das Geschenk, das Caroline Sonja überreichen durfte, soll Anerkennung und Ehre für ihre Verdienste sein, auch ein Dankeschön für die Begeisterung zum Tanzen, die sie stets bei den Clubmitgliedern ausgelöst hat.

Der Vorstand konnte mit Anja Koplik eine ausgezeichnete Tanzlehrerin als Nachfolgerin von Sonja finden. Caroline begrüsste Anja nochmals aufs Herzlichste im Club. Anja wird mit grossem Elan die Abendgruppen von Sonja übernehmen und freut sich, diese tanzend in die Zukunft zu führen. Beiden Tanzlehrerinnen wurde mit einem herzlichen Applaus gedankt.

Als Vertreter des UBS ANV-Vorstands überbrachte Markus Nägeli, im ANV zuständig für die über 80 Clubs der UBS, die besten Grüsse und Wünsche für die weitere Zukunft des Clubs. Markus zeigte sich freudig überrascht über soviel Eifer und Freude der Mitglieder beim Ausüben ihres Hobby's und beim Organisieren und Durchführen von Veranstaltungen wie dem Jubiläumsball. Markus versprach, sich weiter in den diversen Gremien für den Tanzclub einzusetzen.

Das Duo Charly und Noelle hat mit ihrer beschwingten Musik die Ballgäste immer wieder gern auf die Tanzfläche gelockt, so dass diese stets gut gefüllt war. Mit bald heissen Sohlen wurden Standard- und Latein-Tanzschritte und Choreographien aufs Parkett gelegt, die Sonja und Anja in den vergangenen Monaten mit ihren Tanzgruppen immer wieder übten.

Im Show-Teil hat das eingeladene Paar Paula Appenzeller und Silvan Aeschlimann einen Boogie Woogie aufs Parkett gezaubert. Diese Vorführung traf auf schiere Begeisterung. "Wenn ich nur auch so toll, wild und doch kontrolliert, herumwirbeln könnte", dachten sicherlich viele.

Der offizielle Teil des Balls näherte sich für die fleissigen Tänzer leider gegen Mitternacht schon seinem Ende zu. Viele Tänzer konnten sich nicht einfach so verabschieden, der Adrenalin Pegel war noch viel zu hoch.
Die Zeit für einen Schlummertrunk, oder Neudeutsch „Absacker“, nahmen sich die Teilnehmer voll guter Laune und mit viel Swing sehr gerne. Ein erster Blick wurde geworfen in die von Sonja erstellte Brochure „40 Jahre Tanzclub UBS“, wovon jeder Ballgast ein Exemplar als bleibende Erinnerung mit nach Hause nehmen durfte. Sonja sei hier nochmals gedankt für die grosse Arbeit, die sie da reingesteckt hat, viele Geschichten und Bilder aus 40 Jahren Clubleben. Einige „ahs und ohs“ waren zu hören, kannst Du Dich an dies, das oder jene noch erinnern, toll wars. Doch leider hatte auch diese fabelhafte Veranstaltung dann pünktlich um Mitternacht ein Ende.

Dies ist ein kurzer Abriss des Balls. Der Verfasser schliesst sich dem Dank Vieler an, der da heisst, „UBS Tanzclub Vorstand und Ivano Lombardi, das war eine wirklich gelungene und wunderschöne Ballnacht ! “

Geniesst die ersten winterlichen Tage und vor allem: BLEIBT GESUND!